Dienstag, 25. Juni 2013

[Rezension] Alex Flinn - Kissed

Mein zweiter Roman von Alex Flinn nach "Beastly". Aber leider ist "Kissed" mehr als enttäuschend.

Inhalt:
Johnny träumt davon endlich aus seinem Alltag ausbrechen zu können. Keine Sorgen mehr um Geld. Endlich das tun, was er schon immer wollte. 
Eines Tages steigt die Prinzessin von Aloria in dem Hotel ab, indem sich die Schuhwerkstatt von Johnnys Familie befindet. Als diese mit dem Auftrag ihren Bruder zu finden, an ihn herantritt, nimmt er die Chance war und begibt sich auf eine seltsame Reise. Nur, wie findet man einen Prinzen, der in einen Frosch verwandelt wurde?!

Rezension: 
Märchen auf Speed. So viele Handlungen, unterschiedliche Märchen und Erlebnisse in einem. Vieles davon passiert auch ohne ersichtlichen Grund bzw. ist es teilweise unerheblich für die Handlung. Unnötig finde ich die Vermischung der Märchen.
Schrecklich, Akzente lesen zu müssen. Vor allem, wenn sie sogar beim Lesen furchtbar klingen. 
Positiv: Der Schreibstil von Alex Flinn ist gut zum Lesen und so fliegen (auch bei dieser Handlung) die Seiten nur so dahin. 

Fazit:
Eine absolute Enttäuschung nach Beastly. Bin gespannt, wie Magical ist.

Sterne:

1 Kommentar:

  1. Hmm... wenn es dir nicht so doll gefallen hat, sollte ich wohl auch am besten die Finger von dem Buch lassen :)
    Ich habe auch Beastly gelesen und bin interessiert an den anderen Büchern von Alex Flinn, aber ich fand Kissed jetzt auch nicht soooo ansprechend ^.^

    Alles Liebe, Josi ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Beiträge. :)