Freitag, 21. Juni 2013

[Rezension] Eloisa James - Ein unerhörter Ehemann

Ein sehr gelungener historischer Roman. Kann ich allen Fans von LYX nur empfehlen.

Inhalt:

Gina und Cam sind seit 12 Jahren verheiratet. Um einen Skandal zu vermeiden, wurde Gina bereits im Alter von 11 Jahren mit den 7 Jahre älteren Herzogssohn vermählt. Noch in der Hochzeichtsnacht flieht dieser und reist nach Griechenland. 
In seiner Abwesenheit lernt Gina den Marquise von Bonnington kennen und verlobt sich mit ihm. Fehlt nur noch die Annullierung. Cam reist also nach England, um seine Ehe aufzulösen.

Rezension:
Als großer Julia Quinn Fan habe ich lange nach einem guten Ersatz gesucht und muss sagen, dass Eloisa James perfekt ist. Wirklich eine der besten historischen Romane, die je gelesen habe.
Eine sehr schöne Abwechslung ist, dass es bei "Ein unerhörter Ehemann" nicht nur um die beiden Hauptprotagonisten geht, sondern die Probleme und Erlebnisse der Nebenfiguren (in diesem Fall die Freundinnen von Gina) beschrieben werden. Dadurch wird einem nie langweilig beim Lesen, da man nicht nur wissen möchte, was mit Cam und Gina passiert, sondern auch, wie es ihren Freundinnen ergeht. 
Ein absolutes Highlight ist, als Cam zum ersten Mal seine Frau nach 12 Jahren Abwesenheit wieder trifft. Wunderbar beschrieben. Mit sehr viel Ironie. 
Ein nette Idee ist auch die Aufklärung der historischen Details im Anhang.

Fazit: 
Freue mich schon auf den nächsten Roman von ihr.

Sterne:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Beiträge. :)