Donnerstag, 19. September 2013

[Rezension] Sabrina Jeffries - Lord Stonevilles Geheimnis

Für alle Fans von Romantic History zu empfehlen.

Inhalt:
Ohne Geld lässt es sich schwer leben. Das merken Oliver und seine 4 Geschwister, als ihre Großmutter ihnen ein Ultimatum setzt: Innerhalb eines Jahres müssen alle 5 verheiratet sein, oder es gibt kein Geld und das Erbe geht an einen Cousin. Oliver, der älteste der 5 Sharpe-Kinder möchte seiner Großmutter einen Strich durch die Rechnung machen und eine unangemessene Frau als Verlobte vorstellen. Seine Suche, für die geeignete Person, beginnt er in einem Bordell.
Zur gleichen Zeit schlägt sich die Amerikanerin Maria mit ihrem jungen Cousin Freddy durch die dunklen Gassen Londons. Sie ist auf der Suche nach ihrem Verlobten Nathan, der seit 3 Monaten spurlos verschwunden ist. Dabei treffen sie einen Mann, der mit der Tasche ihres Verlobten ein Bordell betritt. Maria möchte unbedingt mit dem neuen Besitzer der Tasche sprechen und in Erfahrung bringen, woher er die Tasche hat.

Rezension:
Angenehmer Schreibstil, der schnell zu lesen ist. Und ich finde, dass die Handlung wirklich spannend aufgebaut ist. 
Oliver und Maria schließt man sofort ins Herz. Es beginnt schon mit dem Kennenlernen. Zwei Gegensätze, die sich gegenseitig Parole bieten. Sehr wirkungsvoll finde ich, wie er seine Sichtweise verändert und langsam Gefühle für sie entwickelt. Es ist nicht, wie bei andern Romanen üblich, ein plötzliches "eigentlich liebe ich sie". Sondern es wird eindrucksvoll beschrieben, wie er langsam realisiert, was er an Maria hat. 
Absolute Highlights sind Freddy, Marias Cousin und Olivers Großmutter. Dabei sind vor allem die Monologe (leider nur ein 2-3 mal) von Olivers Großmutter ein erfrischender und wirklich gelungener Einwurf.
Als sehr charmant erweisen sich Oliver Geschwister. Mit viel List bringen sie die Beiden einander näher und machen auf jeden Fall Lust, mehr über die einzelnen Charaktere in den nachfolgenden Büchern zu lesen.
Ohne Spoiler-Alarm möchte ich nur kurz das Ende des Buches erwähnen. Tolle Auflösung und dramaturgisch super umgesetzt.

Fazit:
Ein charmanter schwungvoller Roman, dem ich wirklich jeden ans Herz legen kann, der auf LYX Romane und vor allem auf historische Romane steht.



Kommentare:

  1. Hey,

    Danke für's Zusenden, die Rezi ist nun verlinkt!

    LG
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das schnelle hinzufügen :)

      LG, Lyne

      Löschen

Ich freue mich über eure Beiträge. :)