Mittwoch, 4. April 2018

[Rezension] Ewa A. - Zeitenliebe: Nur zu zweit sind wir eins (1)

Ein Reise ins dunkle Mittelalter!

Inhalt 
(c) Dark Diamonds Verlag

Als die junge Cafébesitzerin Esther beim Umgraben ihres Gartens einen historischen Sonnenarmreif findet, ahnt sie nicht, dass sie gerade ihr Schicksal in den Händen hält. Kurze Zeit später befindet sie sich plötzlich im tiefsten Mittelalter, in der falschen Kleidung und definitiv nicht mit der richtigen Währung in der Tasche. Ihr bleibt nur eins übrig: den beim Sprung verlorengegangenen Armreif wiederfinden und bis dahin – nicht auffallen. Für Letzteres scheint es jedoch schon zu spät zu sein. Denn sie hat bereits das Interesse des jungen Grafen Nickolas geweckt… Mit einem Schlag ist Esthers Leben nicht mehr so einfach und gewiss nicht mehr vorhersehbar. (Quelle: Dark Diamonds Verlag / Carlsen

Rezension
Ich habe, bevor ich das Buch begonnen habe, ein paar Reviews auf goodreads zu dem Roman gelesen und muss vielen recht geben: Das Ende ist wirklich überraschend und passt perfekt zur Handlung. Dabei mein ich vor allem das Ende im Mittelalter. 

Jetzt erst einmal zu dem Buch. Es ist mein erstes Werk von Ewa A., obwohl ich sehr viele eBooks von ihr bereits gekauft habe. Sie steigt sehr schnell in die Handlung ein und bereits nach wenigen Seiten ist man im Mittelalter gelandet. Dabei wird nichts beschönigt. Das Zeitalter wird mit allen seinen Nachteilen und furchterregenden Ansichten beschrieben und die Protagonistin merkt schnell, dass es hier wesentliche Unterschiede in der Ansicht und im Leben gibt. Leider verstehe ich hier manche ihrer Handlungen nicht. Esther reagiert manchmal etwas naiv und beweist an anderen Stellen wieder ihren Verstand und ihr Wissen. Meiner Ansicht nach, passt das zur Figur manchmal nicht und macht sie oft etwas un-authentisch. 

Die Anziehung zwischen Esther und Nickolas ist beinahe greifbar beim Lesen und fesselt einen an das Buch. Die Intrigen von Außen - vor allem ab dem letzten Drittel - lassen einen bereits ahnen, dass es die Handlung wieder an Tempo zu nimmt.

Der Schreibstil ist wirklich zügig und man fliegt förmlich durch den Roman. Freue mich schon auf die Fortsetzung.

Fazit
Unvergessliches Ende!




Zeitenliebe



  1. Nur zu zweit sind wir eins
  2. Zwei Seelen in einem Herzen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Beiträge. :)