Freitag, 4. November 2016

[Rezension] Emma C. Moore - Zum Anbeißen süß

Y>

Inhalt
Annie liebt Lewis seit sie denken kann. Also eigentlich schon immer. Blöd nur, dass er das nicht weiß, und dass Annie jetzt zu seiner Hochzeit eingeladen ist. Obwohl sie gemeinsam auf dem Anwesen seiner Eltern in Tennessee aufgewachsen sind, hat sie es geschafft, ihm sieben Jahre aus dem Weg zu gehen. Leider hat sie es nicht geschafft, sich ihn aus dem Kopf zu schlagen. 

Dann steht er vor ihr, und die Elfe an seiner Seite entpuppt sich als arrogante Ziege. Annie ist schleierhaft, wie ihr bester Freund aus Kindertagen an diese Frau geraten konnte. Als er sie völlig unerwartet küsst, gerät Annies Welt vollends ins Wanken. Schließlich gehört es sich nicht und so leidenschaftlich schon gar nicht. Entgegen aller Vernunft hofft sie, dass es nicht bei dem einen Kuss bleibt... (Quelle: audible.de)

Rezension
Meine Rezension wird sehr kurz. Ich fand das Hörbuch furchtbar klischeehaft und bis auf wenige Momente auch nicht sehr spannend.
Annie trifft nach Jahren wieder auf ihre Jugendliebe. Natürlich in der unglücklichen Situation, dass sie pleite und arbeitslos ist und er gerade seine Hochzeit vorbereitet. Und wen heiratet Lewis? Natürlich ein schlankes Dummchen. (wer hätte es gedacht?!)

Das zweistündige Hörbuch beschäftigt sich dann, auf nicht gerade spannende Weise, dann damit, wie die beiden doch noch zusammenfinden könnten. 

Mehr möchte ich ehrlich gesagt dazu nicht sagen. Empfehlen kann ich es nicht. 

Fazit
Eindeutig nicht meine Autorin.


Tennessee Storys - Reihe

  1. Zum Anbeißen süß
  2. Zum Vernaschen zu süß
  3. Cookies, Kekse, Katastrophen
  4. Himbeeren im Tee
  5. Erdbeeren im Schnee
  6. Lebkuchen zum Frühstück
  7. Zimt, Zoff un Zuckerstange

1 Kommentar:

Ich freue mich über eure Beiträge. :)