Samstag, 28. Juni 2014

[Rezension] L. Frank Baum - Der Zauberer von Oz

In ein unbekanntes Land

Inhalt
Dorothy lebt mit ihrem Hund Toto in Kansas bei ihrer Tante und ihrem Onkel. Als ein Wirbelsturm ihr Zuhause heimsucht, landet sie mit dem Haus und Toto in einem verzauberten Land. Die Mümler (Einwohner des Landes) feiern sie als Heldin, da ihr Haus genau auf die böse Hexe des Ostens gefallen ist und somit die Terrorherrschaft dieser beendet wurde.
Doch Dorothy will nach Hause. Sie macht sich auf dem Weg zum Zauberer von Oz, der ihr helfen kann. Auf dem Weg dorthin, trifft sie eine Vogelscheuche, einen Blechmann und einen Löwen. Ihr neuen Weggefährten wollen ebenfalls etwas von dem Zauberer. Die Vogelscheuche wünscht sich ein Gehirn, der Blechmann ein Herz und der Löwe möchte Mut.
Als sie endlich beim Zauberer ankommen, treffen sie mit ihm eine Vereinbarung. Ihre Wünsche gehen in Erfüllung, wenn sie die böse Hexe des Westens töten. Es erwartet sie ein steiniger Weg mit vielen Gefahren.

Rezension
Ein entzückendes Werk mit etwas blutrünstigen Einflüssen. Vorne weg: mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich habe mich ständig gefragt, woher nimmt man nur diese kreativen Ideen für ein Kinderbuch.
Ich habe allerdings ein wenig den Überblick über die guten und bösen Hexen verloren, was aber im Grund nicht so schlimm war, da es eine Selektion gab. ;)
Manche kleiner Geschichten, wie Z.B. warum der Blechmann aus Blech ist, erinnern sehr stark an die Märchen von den Gebrüdern Grimm. Sie sind teilweise sehr blutrünstig und haben eine eigene Art den Leser zu belehren.

Ich frage mich gerade, was ich noch schreiben könnte, was nicht bereits hundertmal analysiert wurde. Eigentlich kann ich nur noch meine eigenen Eindrücke einbauen:
Der Roman regt auf jeden Fall zum Denken an. Es ist bereits wieder einige Zeit her, dass ich ihn gelesen habe, aber dennoch kommen mir immer wieder Szene in den Sinn oder ich frage mich, welche Verfilmung ich mir ansehen sollte. 

Fazit
Lesenswert!


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: lynesbooks@gmail.com oder direkt Information in den Datenschutzerklärung auf dem Blog.