Montag, 26. Februar 2018

[Rezension] Tanja Penninger - Das Herz des Grafen (2)

Ein neuer Teil!

Inhalt
(c) Dark Diamonds Verlag

Noch immer kann Lisbetta sich nicht von dem geheimnisvollen Grafen lösen, der so nah und gleichzeitig unerreichbar für sie zu sein scheint. Zu schön ist sein Lachen, das sie in letzter Zeit immer häufiger hervorzubringen vermag. Gemeinsam mit ihm erforscht sie die Ruinen in der Nähe des Anwesens und erfährt mehr über die magische Legende der verstorbenen Grafenfamilie. Nur ihre Herrin Marjan kann ihr dieses Glück einfach nicht gönnen und das obwohl sie ihr Herz längst an einen anderen Mann verloren hat. Doch als dieses und andere Lügengebäude allmählich zusammenbrechen, beginnt sich eine neue Welt zu öffnen, die nicht nur das Schicksal des Grafen, sondern auch das von Lisbetta für immer verändert… (Quelle: Carlsen / Dark Diamonds Verlag)

Rezension
Vorweg, der Schreibstil von Tanja Penninger ist wirklich sehr gut und fesselnd. Ansonsten bin ich leider sehr enttäuscht von dem 2.Teil. War ich nach dem "Das Spiel des Grafen" noch begeistert von den Figuren und der Handlung, wurde ich hier leider sehr enttäuscht.

Die Wendung einen historischen Roman in einen Fantasy Roman zu verwandeln, finde ich sehr spannend und einen interessanten Ansatz. Doch leider hat sich auch die Umgebung geändert:
Aus der dunklen Stimmung wurde eine heile und glückliche Welt.
Aus einer unsicheren naiven Angestellten wurde, eine Retterin für alle, die alles richtig macht.
Aus einen mysteriösen Grafen wurde ein Nebendarsteller, der nur noch ein Beiwerk war.
Aus offenen Fragen oder Strängen wurden vorhersehbare Wendungen.

Ich bin leider sehr enttäuscht von diesem neuen Ansatz und sehe leider viel verspieltes Potential. Teilweise hab ich sogar überlegt, ob ich es abbrechen sollte. 

Fazit
Leider keine passende Fortsetzung. 

Lisbetta
1. Das Spiel des Grafen
2. Das Herz des Grafen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: lynesbooks@gmail.com oder direkt Information in den Datenschutzerklärung auf dem Blog.