Samstag, 11. Oktober 2014

[Rezension] J.R. Ward - Seelenprinz & Sohn der Dunkelheit

Die Bruderschaft ist endlich wieder unterwegs

Inhalt
Blay und Quinn kennen sich seit Kindertagen und waren immer beste Freunde. Blay war auch immer eine Stütze, wenn Quinns Familie ihn wieder wegen seines Makels (er hat zwei unterschiedliche Augenfarben) ungerecht behandelt hat. Doch Blay hat sich in dieser Zeit in Quinn verliebt.
Als Blay & Quinn der Bruderschaft als Unterstützung beitreten, kommt es zum Streit zwischen den beiden Kämpfern, als Blay seine Liebe gesteht. Fortan ist die Freundschaft beendet und die beiden kämpfen nur noch zusammen.
Blay beginnt eine Beziehung mit dem Anwalt Saxton (Quinns Cousin). Quinn, der merkt, dass ihm mit Blay mehr als nur Freundschaft verbindet, versucht seinen Gefühlen zu entfliehen und beginnt eine Abmachung mit Layla. Beide treffen das Arrangement, dass sie ein Kind zeugen, aber in dem Bewusstsein, dass ihr Herz bereits verschenkt ist.
Gerade als Blay einen Weg gefunden hat mit Quinns Gegenwart zurecht zu kommen, gesteht im Quinn, dass er mehr von ihm will.

Rezension
Die beiden Bücher "Seelenprinz" und "Sohn der Dunkelheit" sind mir sehr ans Herz gewachsen. Die Geschichte ist sehr spannend und es war sicherlich jeder schon einmal in der Situation, dass er verliebt war und dass diese Liebe aber nicht erwidert wurde.
Blay und Quinn sind bereits seit einigen Büchern Begleiter der Black Dagger Reihe und man konnte bereits einen kleinen Eindruck der beiden gewinnen. Das in diesen Büchern nicht nur das Problem der unerwiderten Liebe, sondern auch die Selbstfindung von Quinn und sein Eingeständnis thematisiert werden, zeigt nicht nur einen schönen Einblick in seinen Charakter, sondern auch wie er sich verändert.
Ich finde, dass Blay und Quinn mit Layla und ihrer Tochter eine wunderbare Patchwork-Familie sind. Ich hoffe, dass sie in den weiteren Büchern nicht nur Randfiguren werden, sondern etwas präsenter eingebaut werden.

Große Freude hatte ich auch an der genaueren Einführung neuer Charaktere. Man kann also schon gespannt sein, welches Paar in den nächsten beiden Büchern zusammenkommt (ja, ich weiß, dass man das bereits auf Englisch nachsehen kann. Ich lass mich lieber überraschen).

Fazit
Unbedingt lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Beiträge. :)