Montag, 25. Januar 2016

[Rezension] L. J. Smith - Der Zorn

Die Macht!

Inhalt
Elena stürzt mit ihrem Auto von der Brücke und ertrinkt im Fluss. Noch bevor sie die Schwelle zum Tod übertritt, wird sie gerettet und in einen Vampir verwandelt. Es folgt eine schwierige Phase für sie. Da sie ihre Gier nach Blut noch nicht im Griff hat, muss sie sich von ihrer Familie und ihren Freund fernhalten. 
Dabei beschäftigt sie sich vorerst einmal nur mit Beobachtungen und versucht aus der Entfernung ihre Familie zu beschützen. Gar nicht so einfach. Vor allem, da die Tiere im Ort plötzlich von einer fremden Macht gesteuert werden und auf die Bewohner los gehen. Dämon und Stefan genügen nicht mehr als Hilfe, sie muss sich vor ihren Freunden offenbar. Ein Kampf gegen eine noch unbekannte Macht beginnt. 

Rezension
Beim 3.Band handelt es sich wieder um einen Re-Read, allerdings ist das wirklich schon sehr lange her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Ich konnte mich also an keine Details mehr erinnern. Um so besser, denn so blieb das Buch durchgehen spannend für mich. ;)

Elena ist endlich ein Vampir und ist nun auf Augenhöhe mit Stefan und Dämon. Dabei entdeckt sie vor allem bei Dämon noch neue Eigenschaften und erkennt, dass er eigentlich anders ist, als sie immer angenommen hat. 
Auch Elenas Charakter verändert sich zusehends. War sie in den ersten beiden Bänden eher noch launisch und spielt mit den Figuren in ihrem Umfeld, wird sie ruhiger und handelt immer mehr nach gutem Gewissen. Auch ihre Freunde rücken mehr in den Mittelpunkt, während sie sich selbst nicht mehr so wichtig nimmt.

Im 3.Band wird auch endlich die Frage um die "fremde Macht" gelüftet und man startet mit einer neuen Ausgangsposition in den 4.Band.

Fazit
Das Ende naht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Beiträge. :)