Sonntag, 13. Januar 2013

Allerlei I

Was für eine Woche?!
Zu erst die gute Nachricht: 
Nach über einem Jahr hab ich endlich "Sturmhöhe" fertig und folglich auch das erste Buch für die "Bücher, die man gelesen haben muss"-Challenge. Die Rezension folgt in Kürze. Ich möchte mir auch gleich die BBC Verfilmung zu Gemüte ziehen.

Hier nun die nächste gute Nachricht:
Als Filmfan ist es eine große Freude, dass Österreich dieses Jahr bei den Oscars so gut vertreten ist. Zwar denke ich, dass die Chancen, vor allem für "Amour", eher gering sind (vermutlich nur ein Auslands-Oscar) und Christoph Waltz sicherlich, in so kurzer Zeit, nicht zwei Oscars gewinnen wird, aber es spricht doch dafür, dass die heimische Kino- und Kulturlandschaft mehr und mehr an Beachtung (und vor allem Förderung) verdient. 
Ich bin schon sehr gespannt auf die Golden Globes heute Abend/Nacht. Meist lässt sich hier bereits abschätzen, wer gute Chancen auf einen Oscar hat.

Wenn ich es mir recht überlege, gibt es keine schlechten Nachrichten. Ich habe viel (sehr viel) Arbeit erledigt, bin motiviert für neue Projekte und hatte zwei volle Tage frei. Abgesehen davon, dass es mir so vorkommt, als wären die letzten 7 Tage bereits der ganze Jänner gewesen, war es eigentlich eine erfolgreiche Woche (bisher).

Kommentare:

  1. Öhm ... ich fürchte, die Sturmhöhe-DVD hab immer noch ich. *schäm* Oder meinst du eine andere?
    Dieses Gefühl als wäre die vergangene Woche der ganze Jänner gewesen, hatte ich auch irgendwie, ohne dass ich das jetzt genau erklären könnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab noch eine zweite von meiner Mutter.
      War halt eine typische Jännerwoche. Da kommt immer sehr viel zusammen.

      Löschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: lynesbooks@gmail.com oder direkt Information in den Datenschutzerklärung auf dem Blog.