Dienstag, 14. Mai 2013

Plötzlich Prinzessin - Meg Cabot

Ich war etwas überrascht, dass dieses Buch auf der "The Big Read"-Liste aufscheint. Da ich den Film bereits vor einiger Zeit gesehen, hab ich mir für die Challenge "Bücher, die man gelesen haben muss" dieses Werk vorgenommen.

Handlung:
Mia hat es nicht leicht. Sie ist 1,77 und muss mit den Alltagstücken des Teenagerlebens zurechtkommen. Plötzlich stellt sich auch noch heraus, dass ihr Vater ein Fürst eines kleinen Landes ist und sie somit Prinzessin und Thronfolgerin. Ein Kampf zwischen Prinzessinnen-Unterricht, Schule, dem 1.Freund und Freundinnen beginnt.

Positives: 
  • Schnell zum Lesen.
  •  Man findet sehr schnell Zugang zu Mia und ihren Problemen, auch wenn sie sehr naiv handelt (mehr dazu bei Negatives). 
Negatives:
  • Mia ist unglaublich naiv. Manche Handlungen wirken eher, wie die eines Kleinkindes, als eines Teenagers. Auch die Erklärungen, warum sie nicht gemerkt hat, dass ihr Vater Fürst ist, lassen sie beinahe dumm erscheinen.
  • Hat zwar nichts mit dem Buch zu tun, aber ich finde es schade, dass die Großmutter im Film mit der Leinwanddiva Julie Andrews besetzt wurde. Eine Figur, wie die der Grandmére finde ich um vieles spannender und lustiger.
  • Die Handlung verläuft meist zu einfach. Viele Ereignisse sind vorhersehbar oder werden mit einfachen Tatsachen (bzw. teilweise auch Klischees) erklärt.

Fazit: 

Ich fand es sehr nett, aber würde es wirklich nicht auf eine Liste mit Jane Austen, Leo Tolstoy und George Orwell geben. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mir wahrscheinlich den 2.Teil auch noch besorgen werde.

Bewertung:

Von 5 Sternen 2,5

Kommentare:

  1. Hallo,

    findest du die Verfilmung dann besser? Kenne beide Teile als Film und mag sie schon sehr. Deine Rezi ist hilfreich. Ich weiß nie ob ich dieses oder jenes Buch NACH der Verfilmung noch lesen will oder sollte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      ich werde mir den Film jetzt wieder ansehen, da es schon länger her ist, dass ich ihn gesehen habe.
      Verfilmung und danach das Buch lesen, ist immer etwas schwer.
      LG Lyne

      Löschen
  2. Das Buch hat mich auf der Liste auch überrascht.
    Da ich den Film aber nicht allzu toll fand, werde ich wohl das Buch nicht mehr lesen. Ich tu mir mit der Reihenfolge erst Film, dann Buch sowieso schwer, aber in dem Fall wusste ich vorher nicht einmal, dass es sich da um eine Buchverfilmung handelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab den Film erst einmal gesehen und kann mich kaum erinnern. Naja, ich war etwas neugierig, als ich das Buch auf der Liste entdeckt habe. ;)

      Löschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: lynesbooks@gmail.com oder direkt Information in den Datenschutzerklärung auf dem Blog.