Mittwoch, 16. September 2020

[Rezension] Lyssa Kay Adams - The Secret Book Club (1)

 Liebestipps aus einem Buch

Inhalt 

Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club!
Der Auftakt einer hinreißenden Serie über eine Gruppe von Männern, die heimlich Liebesromane lesen ...

Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor! (Quelle: Kyss Verlag)

Rezension

Der erste Teil der Serie war in einer Bücherbüchse und ich bin wirklich sehr froh darüber, da ich nicht sagen kann, ob ich es mir dennoch gekauft hätte. Das Buch war nicht nur sehr lustig, sondern oft auch sehr überraschend. 

Die Ausgangssituation ist für einen Liebesroman schon etwas ungewöhnlich: Das Paar musste nicht erst zueinander finden, sondern sollte wieder zueinander kommen. Es fing also schon mit einem großen Problem in der Beziehung an und nur Gavin glaubt daran, dass die Lieber stärker sei. Gut, dass ihn ein Kollege in den Secret Book Club geholt hat. Und genau hier beginnt der Humor. Erwachsene Männer (aus Sport und der Eventszene), die gemeinsam Nackenbeißerromane lesen. Warum sie das tun? Die Romane wurden meist von Frauen verfasst, um ihrer Leserinen zum Träumen zu finden. In ihren Augen liefern sie also alle Antworten für den Umgang mit dem weiblichen Geschlecht. 

Gavin bespricht also seine Problem mit dem Buchclub und liest parallel den Roman. Wunderbar eingebaut sind hier die Stelle aus dem Buch, das er liest. Eine tolle und sehr witzig Lösung für den Verlauf der Handlung. Dazwischen wird abwechselnd aus der Sicht von Gavin oder Thea berichtet.

Ich finde die Idee und die Umsetzung wirklich sehr gelungen. An manchen Stellen sind mir ein wenig zu viele Personen und das Ende wird etwas schnell herbeigezaubert. Aber ansonsten ein gelungener Auftakt. 

Fazit

Lustiger Auftakt in eine neue Reihe.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: lynesbooks@gmail.com oder direkt Information in den Datenschutzerklärung auf dem Blog.