Montag, 16. Juni 2014

[Montagsfrage] Mein liebstes Sommerbuch

Nach längere Zeit nehm ich wieder einmal bei einer Montagsfrage von Libromanie teil. Mein liebstes Sommerbuch ist eigentlich etwas ungewöhnlich. Es ist EIN SOMMERNACHTSTRAUM von William Shakespeare. Ich verbinde mit dem Stück nicht nur den Sommer, sondern auch viele gute Erinnerungen (bedingt durch eine Theaterproduktion).
Wer also auf Verwirrungen, Zauber und magische Sommernächte steht, sollte diesen Klassiker unbedingt lesen.


Kommentare:

  1. Wow, das nenn ich mal ein eindrucksvolles Sommerbuch :)
    Schön, dass die Klassiker doch noch irgendwo geschätzt werden

    Liebe Grüße
    Smarty

    AntwortenLöschen
  2. Sommerbücher gibt es wie Sand am Meer, haben doch viele Autoren die Ferien als eine beliebte Zeit des Lesens ausgemacht und entsprechende Urlaubslektüre verfasst. Eine eigentlich tragische Geschichte, die aber sehr unterhaltsam und humorvoll erzählt wird ist Michael Gantenbergs Roman „Zwischen allen Wolken“ - die Geschichte eines Sommers auf einer fiktiven Nordsse-Insel. Für einen Sommerurlaub in Schweden ist „Elchscheiße“ von Lars Simon zu empfehlen und für einen Kur-Urlaub ist der Bäder-Krimi „Moorbad“ von Joachim H. Peters sicherlich eine gute Wahl.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Beiträge. :)