Dienstag, 23. Februar 2021

[Rezension] Nala Layoc - KAT / Fluch deiner Seele


Zum Teufel!

Inhalt

»Akzeptiere es und schalte deine Moralvorstellungen ab. Nur so kannst du überleben.«

Kaum hat Kat einen Auftrag für Dämon Alistair abgeschlossen, steht der nächste bevor: Sie soll ihm Hunter Davenport bringen. Als Kat den jungen Mann trotz seines starken Widerstandes in der Hölle abliefert, ist sie erleichtert, ihn nie wiedersehen zu müssen.
Hunter hat geglaubt, mit Kat ein leichtes Spiel zu haben. Doch sie ist stärker, als sie aussieht, und nun sitzt er in der Hölle fest.
Alistair hingegen überrascht sie beide, indem er sie zwingt, zusammenzuarbeiten. Während Kat es hinter sich bringen will, verfolgt Hunter ein anderes Ziel: Er will so schnell wie möglich Kontakt zu den Engeln, seinen Auftraggebern, aufnehmen, auch wenn das bedeutet, seine neu ernannte Komplizin umbringen zu müssen.
Eines haben Kat und Hunter gemeinsam: Den Wunsch nach der unerreichbaren Freiheit. (Quelle: Drachenmond Verlag)

Rezension

Der Roman hat es geschafft, eine Roadmovie-Stimmung zu erzeugen und ein deutliches Bild des Umfelds zu gestalten. Dazu noch die Spannung und der Kampf zwischen Himmel und Hölle. Eine gute Mischung.

Kat hat mir gut gefallen, auch wenn sie sich teilweise selber und die Situation, in der sie steckt, schon aufgegeben hat. Gerade diese Resignation macht das Treffen mit Hunter, der sein Leben im Griff zu haben scheint, eine Abwechslung und er erscheint ein Lichtblick zu sein. Langsam wird ihr die gesamte Situation erst richtig klar und was sie nach ihrer Seele noch opfern muss. 

Spannende Dialoge und eine unvergessliche Reise - auch in die Hölle - machen den Roman zu einem tollen Fantasie-Roman. Leider war es ein paar Stellen für mich nicht so stimmig. So ist die Anziehung zwischen den Protagonisten teilweise ein wenig holprig.

Ein schneller Roman mit einem tollen Schreibstil. 

Fazit

Verkaufe nicht deine Seele.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: lynesbooks@gmail.com oder direkt Information in den Datenschutzerklärung auf dem Blog.