Sonntag, 22. Oktober 2017

[Rezension] Pamela Palmer - Das dunkle Portal / Vamp City (2)

In dunkle Reich!

Inhalt 
(c) LYX Verlag

Quinn Lennox ist eine der wenigen Sterblichen, die der finsteren Welt von Vamp City entkommen sind, und sie hat sich geschworen, niemals dorthin zurückzukehren. Doch dann taucht der ebenso gefährliche wie verführerische Vampir Arturo erneut bei ihr auf, der sie einst verraten hat und ihr Herz trotzdem immer noch schneller schlagen lässt. Sie soll mit ihm nach Vamp City zurückkehren und seine Welt vor dem Untergang bewahren. Quinn lässt sich nur aus einem einzigen Grund darauf ein: um ihren Bruder zu retten, der durch ein magisches Gift dem Tode nah ist. (Quelle: LYX Verlag)

Rezension
So spannend und überraschend der erst Band von Pamela Palmer war, um so enttäuschender war leider der Folgeroman. Ich hatte ständig das Gefühl, dass Quinn mit Arturo (und manchmal mit Anhang) durch Vamp City reitet, aber nie wirklich irgendwo ankommt. Es gab streckenweise sehr langatmige Stellen.

Einziger Lichtblick ist, dass Quinn endlich mehr über ihre Kräft erfährt und auch die Beziehung zwischen den beiden etwas tiefgründiger wird. Man lernt Quinn noch besser kennen und versteht auch die Beziehung zu ihrem Bruder, der mit einer unheimlichen Krankheit in Vamp City gefangen ist. 

Leider kann ich nicht mehr schreiben, da es fast 2 Jahre gedauert hat, bis ich das Buch zu Ende gelesen habe. Schlussendlich hab ich mich gezwungen die letzten 150 Seiten zu lesen. Der Schreibstil ist, auch wie beim 1.Band, sehr gut, aber leider ist die Handlung dieses Mal sehr enttäuschend.

Der 3.Band ist noch nicht auf Deutsch erschienen. Mich würde natürlich sehr interessieren, wie die Serie ausgeht, aber auf der anderen Seite will ich mich nicht wieder durchquälen.

Sehr schade, um einen guten Start!

Fazit
Leider etwas langatmig.





Vamp City
Hinter der Zeiten
Das dunkle Portal

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Beiträge. :)